HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

Georg-Agricola-Gesellschaft (GAG)

Georg-Agricola-Gesellschaft: www.georg-agricola-gesellschaft.de.
1 Bild
Die nationale Wissenschaftsorganisation GAG (Georg-Agricola-Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur e.V.) nahm vor wenigen Jahren die Industriekultur neu in ihr Programm mit auf. Sie will in den nächsten Jahren auch den Generationenwechsel verstärkt fördern und vergibt u.a. Preise für den akademischen Nachwuchs.

In Kooperation mit der GAG veranstaltete das BZI am 30. August 2012 einen Workshop zu "Industriekultur-Tourismus in Berlin" mit Akteuren aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Der Abend im Industriesalon Schöneweide diente auch dem Netzwerken der jungen Generation: Studierende verschiedener Hochschulen aus Sachsen und Berlin nutzen die Gelegenheit zum informellen, interdisziplinären Austausch.

Bei der GAG-Jahrestagung 2012 in Berlin half das BZI bei der Vorbereitung und bestritt am Vortragstag den letzten Beitrag. Auch bei der Jahrestagung 2013 in Mannheim war das BZI vertreten - und freute sich u.a. über den gelungenen Beitrag des Vorsitzenden des Energie-Museums Berlin e.V. Auf der Jahrestagung 2014 kommentierte das BZI den Vortrag "Berlin. Industriemetropole und urbanes Labor" von Dr. Thorsten Dame.

Deutsches TICCIH-Nationalkomitee

Deutsches TICCIH-Nationalkomitee. http://www.industrie-kultur.de/index.php?module=html01pages&func=display&pid=105
1 Bild
Über die deutsche Sektion des Internationalen Komitees für Industriekultur (The International Committee for the Conservation of Industrial Heritage) hat das BZI Kontakt zu zahlreichen Industriekultur-Akteuren in unterschiedlichen Regionen Deutschlands. Neben Brandenburg und Sachsen z.B. auch ins Ruhrgebiet, die Lausitz und das Saarland.
© 2009 – 2017 HTW Berlin