HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

Das Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

Einmal jährlich, immer im Frühjahr, lädt das BZI alle Industriekultur-Akteure und die interessierte Öffentlichkeit aus Berlin und Brandenburg zu einem offenen Forum ein, um gemeinsam zu diskutieren, welche gesellschaftliche Relevanz der Industriekultur in Berlin heute zugemessen wird, welche ihr zukommen sollte - und warum.

Dazu laden wir Akteure aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen (Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung, Kunst und Kultur, Politik, NGOs...) zu kurzen Inputs und Vorträgen ein. Die Inhalte und Thesen werden anschließend mit dem Publikum diskutiert - und dabei ist eine kontroverse Debatte ausdrücklich erwünscht.

So wollen wir herausfinden, welche inhaltlichen Aspekte der Berliner Industriekultur eine größere Öffentlichkeit interessieren, um diese Themen auch touristisch zu vermitteln.

Erstes Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

© Regionalmanagement Berlin Schöneweide, Foto: David von Becker
1 Bild
Thema: "Industrielle Stadtlandschaft Berlin: Von Bauten, Menschen und Visionen"
Veranstaltungsort: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin in Schöneweide

Zweites Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

In Olsztyn, Poland. By Adam Lokuciejewski and Szymon Czarnowski. In cooperation with the artists. Check out Adam´s blog: http://lokuciejewski.com.
1 Bild
Thema: "Die Elektropolis und ihr Netz: Energietechnik - Stadtstruktur - Lebensentwürfe"
Veranstaltungsort: Deutsches Technikmuseum in Kreuzberg, Neue Repräsentanz

Drittes Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

1 Bild
Thema: "Kreative - Pioniere - Industriekultur: Neues Wirtschaften in historischen Bauten"
Veranstaltungsort: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin in Schöneweide, FKI

Dokumentation der BZI-Foren 2012, 2013, 2014

© BZI, Satz: Anna Galda
1 Bild
Aufmerksamen Fans wird es aufgefallen sein: Das BZI hat im Frühjahr 2015 gar nicht zum Vierten Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft eingeladen! Wie das?

Wir haben zu dieser Zeit den Wechsel unserer Finanzierung umgesetzt: Nach drei Jahren EFRE-Förderung über die Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten wird das BZI ab dem 1. April bis Ende des Jahres 2015 über die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen direkt aus Berliner Haushaltsmitteln unterstützt. Für die Zeit ab 2016 ist eine institutionelle Förderung angestrebt; die Entscheidung fällt allerdings erst mit der Festsetzung des Berliner Doppelhaushaltes 2016/17 im Herbst.

Um nun die Fans des BZI-Forums nicht ganz im Frühjahrsregen stehen zu lassen, haben wir uns daran gemacht, die ersten drei Foren 2012-14 in einer unterhaltsamen Dokumentation Revue passieren zu lassen - mit vielen Bildern, anregenden Texten und einer abwechslungsreichen Gestaltung. Und zweisprachig: Deutsch und Englisch.

Viel Spaß also erstmal mit der Lektüre - und wenn alles gut geht, sehen wir uns im Frühjahr 2016 dann in neuer Frische zum Vierten Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft. Wir würden uns freuen! Daumen drücken erlaubt...

Die BZI-Workshops

Neben dem einmal jährlich öffentlich stattfindenden "Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft" veranstaltet das BZI thematische Workshops mit unterschiedlichen Akteursgruppen.

Am 30. August 2012 diskutierten wir im Industriesalon Schöneweide mit hochrangigen Vertretern der deutschen Industriekultur-Community, lokalen Berliner Initiativen und dem studentischen Nachwuchs über neue Kriterien für touristische Angebote.

Am 10. Oktober 2012 luden wir die Touristiker, touristischen Anbieter und weitere Storytellers der Stadt zu einem ersten gemeinsamen Treffen in die ufaFabrik ein und tauschten uns über den Stand des Industriekultur-Tourismus in Berlin aus.
© 2009 – 2016 HTW Berlin