HTW Berlin » Fachbereich Gestaltung

Zentrum Industriekultur

Viertes Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft

1 Bild
Zwischen Zentrum und Peripherie
Regionen der Industriekultur im Dialog

am Donnerstag, 22. und Freitag, 23. September 2016
Deutsches Technikmuseum, Berlin
Nicht nur in Deutschland hat die Industriekultur seit einigen Jahrzehnten Konjunktur, allerdings mit großen Unterschieden in den zeitlichen Entwicklungen, den Motiven, den AkteurInnen und den strategischen Zielen in den jeweiligen Regionen. Nahm schon die industrielle Entwicklung regional sehr unterschiedlich Wege, so gilt dies auch wieder für die Thematisierung und die öffentliche Rolle von Industriekultur in den Regionen Deutschlands wie auch Europas.

Als Elektropolis war Berlin ein bedeutender Ort der technologischen und gesellschaftlichen Innovation im Übergang zur sogenannten Zweiten Industriellen Revolution. Das hier bis heute so stark präsente industrielle Erbe hat jedoch erst in den letzten Jahren ein wachsendes Interesse erfahren. Wichtige Akteure dabei waren ehrenamtliche und teils auch institutionelle Initiativen, Netzwerker wie das BZI, einige engagierte Politiker oder auch ? typisch für das neue Berlin ? junge Kreative, Startups und Innovation Labs, die mit Vorliebe alte Fabrikareale als work spaces um- oder zwischennutzten und damit die industrielle Vergangenheit (und Gegenwart) Berlins wieder ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückten. Durch die ?Verspätung? Berlins in der Beschäftigung mit Industriekultur hatten das BZI und andere AkteurInnen in der Stadt die Chance, von den Erfahrungen anderer Regionen der Industriekultur zu lernen. So lehrreich diese bilateralen Kontakte sind, so sehr machten sie aber auch deutlich, dass der Dialog zwischen den Regionen bisher eine eher untergeordnete Rolle spielte.

Mit seinem Vierten Berliner Forum für Industriekultur und Gesellschaft möchte das BZI diesem Dialog eine Plattform bieten. Ausgehend von einem doppelten Blick auf die industriellen und die industriekulturellen Entwicklungen in den jeweiligen Regionen wird deutlich, wie sich die Beziehung zwischen Zentrum und Peripherie immer wieder verändert und zum Teil sogar umgekehrt hat: Waren die Zentren wirtschaftlicher und politischer Macht häufig auch Vorreiter der industriellen Entwicklung, können heute einige der früheren Peripherien und Rohstoffregionen als Vorreiter der Industriekultur gelten. Dieser Grundgedanke vom Wandel im Verhältnis zwischen Zentrum und Peripherie soll uns helfen, den Austausch von Erfahrungen und Strategien zwischen den Regionen zu organisieren.

Anmeldeformular Forum 2016

Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular für die Veranstaltung

Programm Forum 2016

Hier finden Sie das genaue Programm und alle Informationen zur Veranstaltung

Aktuelles

Baustelle!
Quelle: Amirki (File:Baustelle.svg) [Public domain], via Wikimedia Commons 
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/6a/Baustelle_green.svg
1 Bild
Wir räumen auf und bauen um!
Unsere Internetseite soll übersichtlicher und nutzerfreundlicher werden. Die "Renovierungsarbeiten" werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Sollten Sie zwischenzeitlich Inhalte vermissen, schreiben Sie uns an, wir helfen gerne weiter!
1 Bild
Nun ist es konkret: Berlin ist ab sofort mit der "Regionalen Route der Industriekultur Berlin" im Netzwerk der "European Route of Industrial Heritage" vertreten. Zunächst beteiligen sich sechs Standorte, in Kürze kommen weitere hinzu.
1 Bild
Die interaktive Karte der Berliner Industriekultur ist online!
Die eingetragenen Objekte können über die Galerie, die Karte oder die Liste recherchiert werden. Viel Spaß beim Ausprobieren!
© BZI, Satz: Anna Galda
1 Bild
Rechtzeitig zum Abschluss der EFRE-Förderung, die dem BZI die Anschubfinanzierung ermöglicht hat, ist am 25. März 2015 die Dokumentation unserer bisherigen drei Foren erschienen - mit vielen Bildern und anregenden Texten. Wir wünschen angenehme Lektüre! Und ab dem 1. April geht es mit Unterstützung von SenWTF weiter...
© SDTB, Foto: C. Kirchner
1 Bild
Unter dem neuen Titel "Elektropolis Berlin" öffnete am 30. Januar 2015 die Dauerausstellung Nachrichtentechnik im Deutschen Technikmuseum wieder ihre Türen. Ein neuer Schwerpunkt liegt auf der Stadt Berlin als zentralem Ort der Elektroindustrie. Das BZI wirkte an der Neukonzeption der Ausstellung mit.
1 Bild
Im Dezember 2014 erschien die Zweite, erweiterte Auflage der Faltmappe "Industriekultur in Berlin" - eine Kooperation des BZI mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt. Die Zweite Auflage enthält 25 Porträts von Orten und Regionen; eine Dritte Auflage wird im Laufe des Jahres 2015 auf 40 Blätter aufstocken.
© 2009 – 2016 HTW Berlin